Aktuelles,  Kirchenmusik,  Titel

Lied des Monats Juni 2022

„Jesus Christus, guter Hirte“ GL 366

1997 hat die Franziskanerin Adelgart Gartenmeier diesen ausdrucksstarken Liedtext geschrieben. Jesus, der gute Hirte, der sich um seine Schafe sorgt, so wird es im Lied beschrieben.

Der Mensch als Schaf?- Ein hilfloses Wesen, das nichts fertig bringt?

Andererseits ist er doch Gottes Ebenbild mit einem bestimmten Auftrag, die Erde zu gestalten und Verantwortung zu übernehmen.

Ich denke, beides trifft zu. Ich habe nicht immer alles selbst in der Hand und manches kann ich nicht aus eigener Kraft.

Dem Tod bin ich jedoch hilflos ausgeliefert. Hier ist Jesus Christus uns als „guter Hirte“ vorausgegangen durch den Tod in ein neues Leben.

„Baum des Lebens, Strom des Heiles, edler Weinstock, Himmelsbrot, guter Hirte.“ Das sind alles ausdrucksstarke Bilder, die uns in unseren Lebenssituationen Anregung zur Meditation und Reflexion sein sollen.

Bilder, die ermutigen, die uns Kraft und Hoffnung geben auf unserem irdischen Weg.

Verlassen wir uns doch ohne Einschränkung auf den guten Hirten, machen wir es wie die Schafe, und folgen ihm einfach nach.

Volker Kaufung

Dekanatskantor